Erster Arbeitstag nach dem Urlaub

Viele hatten von Weihnachten bis gestern, Sonntag, 07.01.2018, Urlaub. Heute war folglich der erste Arbeitstag nach dem Urlaub. Und wie war der erste Arbeitstag? Schon wieder voll im Stress? Vermutlich hat sich die Arbeit über die Urlaubstage angehäuft. Selbst wenn es eine Vertretung eingeteilt war, hat diese sicher nicht die anfallenden Aufgaben komplett abgearbeitet.

Tja, und da stellt sich die Frage: Für was war ich überhaupt im Urlaub?

Mein Tip: Nimm dir Kurzurlaub daheim mit Entspannung und Hypnose: Tanke jeden Tag mit wenigen Minuten deine Reserven wieder voll auf!

Ein Hypnoseprogramm mit 30 min Dauer – baut den Stress nach der Arbeit ab.
Zusätzlich eine kurze Audio-Datei gegen Burnout als mp3. Höre täglich ca. 5 min die Datei in einer Wiederholungsschleife an – DIE Maßnahme gegen Stress. Wende die Audio-mp3 in der Arbeitspause, in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei kurzen Wartezeiten….. an und gib Burnout keine Chance!

Keine Chance dem Burnout:

Audio-Paket gegen Burnout

 

Advent – Zeit der Besinnung?


Eigentlich sollte die Adventszeit die Zeit der Ruhe, Stille und Besinnung sein. Als Vorbereitung für Weihnachten. In der Natur ist es Winter, Schnee bedeckt die Pflanzen und den Lärm. Es wird ruhiger.

Und in der Arbeit? Da ist meist eine große Hektik: Jahresberichte müssen angefertigt werden, die Buchhaltung den Jahresabschluß machen, evtl. steht eine Inventur an usw. Keine Spur von Ruhe und Gelassenheit.

Dann nehmen Sie sich doch zu Hause etwas Ruhe und Entspannungszeit … (mehr …)

Ist das schon Burnout?


Es ist November, das Wetter ist meist kühl und feucht-nass. Es ist dunkel, wenn du zur Arbeit gehst. Es ist dunkel, wenn du wieder nach Hause kommst.

Die ersten Erkältungsanzeichen wie Kopf- und Gliederschmerzen spürst du schon. In den letzten Jahren bist zu mehr und mehr infektanfällig geworden, wo du doch sonst sehr gesund warst…?

Du raffst dich auf, täglich in die Arbeit zu gehen. Zu anderen Aktivitäten fehlt dir die Lust und Motivation.

Zu Hause wartet auch nimand auf dich. Du hast keine Kinder oder die Kinder sind schon außer Haus. Du bist zwischen 40 und 60 Jahre alt, schon viele Jahre lang berufstätig und fragst dich, wie du die Zeit bis zur Rente/Pension noch schaffen sollst. Jedes Arbeitsjahr wird schwieriger.

Sind das alles Gedanken, die zu einer üblichen November-Trübseligkeit gehören? Oder steckt da doch mehr dahinter?

Um Burnout keine Chance zu geben, kannst du etwas dagegen tun! Anbei ein Kurs über 9 Wochen mit vielen Audio-mp3-Dateien und zusätzlicher Begleitung per Email. Es lohnt sich!

Burnout-Prävention