Heute habe ich mit einem jungen Mann gesprochen, der in einer Autolackiererei arbeitet. Nun hat sich herausgestellt, dass er eine Allergie gegen die Lackfarben hat. Juckreiz am ganzen Körper, Atemnot, Kopfschmerzen usw. Und was nun? Autolackierer geht zumindest nicht mehr ………     Berufliches Aus – was nun?

Im gemeinsamen Gespräch finden wir seine Hobbys, Neigungen und Fähigkeiten raus. Es wird eine berufliche Zukunft geben. Nun ist erst einmal wichtig, dass die Symptome der Allergie abklingen und er gesund wird. Gleichzeitig suchen wir eine neue berufliche Möglichkeit, damit die berufliche Tätigkeit und die Einnahmen nahtlos bzw. zeitnah fortgeführt werden kann.

Nun handelt es sich hier um einen jungen Mann, der noch keine Familie ernähren muss oder gar ein Haus abzahlt. Wesentlich dramatischer wäre die Situation bei einem Familienvater, der auf das Einkommen angewiesen ist. Es ist wichtig, dass die Einnahmen weiter laufen und eine krankheitsbedingte Auszeit so kurz wie möglich gehalten wird. Genau da kann ein Analysegespräch mit anschließender Planung zur beruflichen Zukunft die notwendige Lösung sein. Es geht um die Existenz einer Familie!

Lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung finden. Mit Ihrer Berufserfahrung und Fähigkeiten und meiner Berufserfahrung finden wir sicher einen neuen Weg.

Hier meine Hilfe für Sie:    Berufliches Aus – was nun?