Nein? Dann ändern Sie das! Natürlich müssen wir alle in erster Linie arbeiten, um Geld zu verdienen. Aber wer sagt, dass es verboten ist, dabei noch glücklich und zufrieden zu sein?

Sie bringen viiiieeeel bessere Leistung, wenn Sie
– Ihren Beruf lieben
– Ihr Beruf Ihren Fähigkeiten entspricht, also Ihre BERUFUNG ist.

Sie haben sicher schon häufiger die Redewendung gehört: „Mach dein Hobby zum Beruf und du musst nie mehr arbeiten“.

Ha, ha, ha … ich höre Sie sarkastisch lachen. Glauben Sie mir, ich bin realistisch genug, um zu wissen, dass es auch im Traumberufe nahezu jeden Tag Kleinigkeiten gibt, die nicht funktionieren, nerven oder ungeliebte Notwendigkeiten darstellen und nicht zur eigentlichen Berufsausübung gehören (z. B. Arbeitsberichte, Materiallisten schreiben, an Besprechungen teilnehmen usw.).

Dennoch ist etwas Wahres am Hobby-Beruf dran:
– die Arbeit geht Ihnen leichter von der Hand, ist also zeitsparender
– die Fehlerquote ist viel geringer, weil Sie jede Tätigkeit mit größter Sorgfalt und Liebe ausführen
– Erfolgserlebnisse motivieren zu Bestleistungen
– Ihre Kollegen oder Kunden spüren die Liebe zum Beruf und das Geschäft läuft besser.
Oder wo kaufen Sie lieber ein:
1. In der Bäckerei, in der Sie recht mürrisch bedient werden?
2. In der Bäckerein, in der Sie die Verkäuferin anlächelt und Ihnen einen „Guten Morgen“ wünscht?

Und nun ist es das Ziel, dass Sie selbst vergleichbar zur gut gelaunten Bäckereiverkäuferin der beste Mitarbeiter werden, dem ein Kunde oder die Kollegen heute begegnen können.

Nehmen Sie am Erfolgsprogramm für den besten Mitarbeiter des Jahres teil. Tun Sie es für sich, Ihre Kollegen/innen und Ihre Familie! Sehen Sie unter „Angebote“ das Programm „Glücklich, zufrieden und erfolgreich arbeiten“.

Ich bin schon neugierig auf Ihre berufliche Tätigkeit und freue mich darauf, Sie über 3 Monate hinweg begleiten und motivieren zu dürfen.